Der Lahn-Radweg erfreut sich großer Beliebtheit. Eine Radreise entlang des Flusses steht für Stille und Zauber in einer märchenhaften Landschaft. Wie bei allen Radreisen gibt es auch entlang der Lahn einen Klassiker, der von Marburg bis nach Braubach in das beginnende Rheintal führt.

Marburg – Wetzlar

Der Lahn-RadwegDie klassische Tour beginnt in Marburg. Über der Stadt thront das Landgrafenschloss. Zu Füßen des beliebten Wahrzeichens der Marburger liegt die romantische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern. An Charme ist diese Stadt kaum zu überbieten. Viele große Denker der europäischen Kulturgeschichte müssen das genauso gesehen haben. Denn immer wieder machten später berühmt gewordene Deutsche hier Station, um zu studieren. Unter ihnen waren zum Beispiel auch Hanna Arendt und die Gebrüder Grimm.

Nach einer Übernachtung in der Universitätsstadt, startet am Morgen die erste Etappe Richtung Wetzlar. Der Ankunft in Wetzlar schließt sich ein individueller Bummel durch die idyllische Innenstadt an, samt einer Besichtigung des Wetzlarer Doms. Wer auf Geothes Spuren wandeln möchte, kann an verschiedenen Stationen Halt machen. Zum Beispiel auch am Haus am Schillerplatz 5. Hier wohnte Karl Wilhelm Jerusalem, der sich im Oktober 1772 im obersten Stockwerk einer alten Buchdruckerei erschoss. Das tragische Schicksal des Mannes spiegelt Goethe, der sich zeitgleich in der Stadt aufhielt, in seiner Figur des „jungen Werthers“ wieder.

vonbis
kmkm / Tag
MarburgNiederweimar12
NiederweimarWolfshausen3
WolfshausenRuttershausen10
RuttershausenGießen10
Gießen Wetzlar 1550

Wetzlar – Weilburg

Die nächste Tagesetappe beginnt mit der Überquerung der steinernen Brücke, die aus Wetzlar hinaus und in den Landkreis Limburg-Weilburg hinausführt. Eine alte Holzbrücke wurde schon im 14. Jahrhundert an dieser Stelle errichtet. Alle historischen Vorläufer wurden allerdings zerstört. Nicht nur historisch lohnt sich also ein Blick zurück. Auch beim Radeln kann man nach der Überquerung der Bogenbrücke einmal auf die Stadt zurückblicken. Ein schönes Motiv rückt dann ins Blickfeld: die Brücke über der Lahn, mit dem alten Postamt und den zwei Brückenhäusern. Auf dem Weg nach Weilburg, liegt kurz hinter Solms das Schloss Braunfels. Hier kann man an warmen Tagen im Innenhof einen Cappuccino in der Sonne genießen und das besondere Ambiente auf sich wirken lassen.

Die Reise geht an diesem dritten Tag der Radreise auf dem Lahnradweg weiter nach Weilburg, wo die Besichtigung eines wunderschönen Renaissanceschlosses auf dem Programm steht. Weilburg erlangte besondere Bekanntheit als Sitz des Adelsgeschlechtes Nassau, dass eigentlich aus dem Großherzogtum der Luxemburger hervorging. Der Panoramablick von den Burganlagen hinunter in die Stadt ist beeindruckend. Die Parkanlagen und das malerische Lahntal rahmen die Stadt ein.

vonbis
kmkm / Tag
WetzlarOberbiel7
OberbielLöhnberg17
LöhnbergWeilburg529

Weilburg – Limburg

LimburgAm folgenden Tag führt die Radreise entlang der Lahn auf dem Lahnradweg über Aumenau und Runkel nach Limburg. Dabei sind die Besichtigungen der Burgruine Runkel und des Limburger Doms die Höhepunkte dieser Etappe. Erblickt man schon vom Rad aus die Burgruine Runkel, denkt man, dass die Zeit stehengeblieben sei. Das pittoreske Örtchen versprüht einen ganz eigenen mittelalterlich anmutenden Charme. Die Burg fand erstmals 1159 urkundliche Erwähnung. Das integrierte Museum, und die Ruinen sind zum Teil für Besucher erschlossen und begehbar. In Limburg lohnt sich insbesondere der Beusch des Doms.

vonbis
kmkm / Tag
WeilburgGräveneck7,5
GräveneckVillmar12
VillmarRunkel4,5
RunkelLimburg933

Limburg – Bad Ems

Nach einer Übernachtung in Limburg führt der Weg nach Bad Ems über das Kloster Arnstein und die Burg Nassau.

Ein Zwischenstopp am Kloster Arnstein lohnt sich sehr. Die Geschichte des Klosters kann bis in die zweite Hälfte des 12. Jahrhunderts zurückverfolgt werden. Laut der historischen Quellen hatten die Grafen von Arnstein an der Stelle, auf der sich heute das Kloster befindet, eine Burganlage gebaut, von der allerdings heute keine Überreste mehr zu sehen sind. 1139 wurde die Burg in ein Kloster umgewandelt. Ludwig der III. vollzog diesen Wandel und trat somit auch gleichzeitig ins das Kloster ein. 1360 wurde auch die angeschlossene Kirche fertiggestellt. 1919 richtete die Ordensgemeinschaft der Arnsteiner Patres ihr Konvent im Kloster ein und nutzen es bis heute.

Weiter geht es durch die bewaldete Landschaft, bis man den Bergfried der Burg Nassau durch die Baumspitzen blitzen sieht. Weit oberhalb des Tales auf einem 120m hohen Felskegel erscheint die Burg Nassau in einer fast märchenhaften Gestalt. Der Bergfried kann zwischen April und Oktober kostenlos besichtigt werden. Von hier aus hat man einen wunderbaren Weitblick.

Das nächste Tagesziel ist nur noch 10 km entfernt. Bad Ems ist eines der ältesten Heilbäder Deutschlands. Das große Angebot an Hallen- und Freibadanlagen kann auch in den Sommermonaten für die Radfahrer eine gelungene Abkühlung bieten. Den Kurpark und eine große Auswahl an Restaurants kann man auf einem unbeschwerten Abendspaziergang entdecken.

vonbis
kmkm / Tag
Limburg Balduinstein16
BalduinsteinObernhof14,5
ObernhofNassau6
NassauBad Ems1046,5

Bad Ems – Loreley

lahn_23_250Die vorletzte Etappe der Radreise auf dem Lahnradweg führt bis zur Mündung der Lahn in den Rhein und anschließend auf dem Rheinradweg über Boppart und St. Goar zur berühmten Loreley. An diesem gigantischen Schieferfelsen am östlichen Rheinufer, kämmte sich der Legende nach eine singende Nixe einst ihre langen Haare. Mit ihrem Anblick und ihrem reizenden Gesang betörte sie die Rheinschiffer dermaßen, dass diese vergaßen, ihre Schiffe zu lenken und gegen den Felsen prallten.

Nach dem Erklimmen dieses sagenhaften Felsens zu Fuß oder per Bus, erfolgt die Rückfahrt in den Weinort Braubach auf dem Sonnendeck der KD Linie bequem per Schiff. Dabei können die einmaligen Eindrücke am Rhein genossen werden. Am Rhein im alten Weinort Braubach oder auf Wunsch in Koblenz, endet die schöne Radreise auf dem Lahnradweg.

vonbis
kmkm / TagSumme km
Bad EmsBraubach18
BraubachBoppard12
BoppardLoreley17
weiter mit dem Schiffnach Braubach oder Koblenz 47205,5

Lahn_frei_wie_der_wind

Neben der klassischen Tour auf dem Lahnradweg, bietet Velociped noch zahlreiche weitere Reisemöglichkeiten entlang der Lahn an. Besonders interessant sind die individuellen Reisen unter dem Motto „Frei wie der Wind“, bei denen die Reiseroute entlang der Lahn selbst zusammen gestellt werden und dabei ein Zeitraum zwischen vier und elf Tagen eingeplant werden kann. Auch verschiedene Kurztrips auf dem Radweg an der Lahn können über www.velociped.de gebucht werden.